Zur Grundpflege gehören folgende Maßnahmen:

  • Hilfe bei der Bewegung des Kranken in seiner Wohnung
  • das Betten des Kranken
  • das Wäschewechseln
  • die körperliche Reinigung, wozu auch die Zahnprothesenpflege gehört
  • die fachgerechte Lagerung des Kranken als vorsorgliche Maßnahme zur Vorbeugung von Folgeerkrankungen wie Wundliegen, Verstopfung, Blasenentzündung usw.
  • die Kontrolle der Flüssigkeitszufuhr und der Nahrungsaufnahme
  grundpflege sp 0612    grundpflege ap 3006

      

 

 

 

   < zurück  

 

 

 

 

Sozialstation (Diakoniestation)

Häusliche Kranken- und Altenpflege, Seelsorge und Beratung gehören seit jeher zu unserem diakonischen Auftrag. Wir möchten, dass alte und kranke Menschen ihre Selbständigkeit erhalten und solange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung leben können und bieten dazu unsere Hilfe an.

Oft sind die Angehörigen mit der Pflege eines Angehörigen überfordert. Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns, wenn Sie fachkundige pflegerische Unterstützung benötigen. Unsere erfahrenen Krankenschwestern und -pfleger kommen auf ärztliche Verordnung – im Rahmen der Pflegeversicherung – oder auf privaten Wunsch zu Ihnen ins Haus.

Darüber hinaus stehen Ihnen für die täglich anfallende Hausarbeit, wie z. B. das Zubereiten von Mahlzeiten, Einkaufen unsere hauswirtschaftlichen Mitarbeiterinnen zur Verfügung.

Die Dienste unserer Diakoniestation kann jeder in Anspruch nehmen, unabhängig von Alter, Glauben oder Nationalität.

Unsere Sozialstation (Diakoniestation) hat die Aufgabe, eine ganzheitliche pflegerische Versorgung zu gewährleisten, d. h. dass die Versorgung auf den Betroffenen und seine speziellen Bedürfnisse ausgerichtet wird.


Dazu bieten wir folgende Leistungen an:

Grundpflege

Behandlungspflege

Kurs für „Häusliche Krankenpflege“

Stundenweise Betreuung zu Hause

Verhinderungspflege

 

 

 

 

 

 

 

Fuchs 2Fuchs

Die Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) „Schlaue Füchse“ in Wassertrüdingen

Die SVE Schlaue Füchse fördert und betreut Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren jeden Schulvormittag, längstens bis zur Einschulung. Alle Kinder weisen eine oder mehrere Entwicklungsverzögerungen in der Motorik, der Wahrnehmung, der Sprache, der Kognition oder des Sozial- und Emotionalverhaltens auf.

Derzeit gibt es zwei Gruppen mit maximal je 11 Kindern. Unser Ziel ist es, die Kinder individuell, ganzheitlich und spielorientiert auf die Schule vorzubereiten. Wir sind eine präventive Einrichtung, damit das Kind möglichst erfolgreich gleich in seiner Grundschule lernen kann.

Kleinbusse holen die Kinder täglich von daheim ab und bringen sie mittags wieder oder fahren einzelne Kinder in ihre Kita.

Die SVE „Schlaue Füchse“ ist schulisch dem Sonderpädagogischen Förderzentrum in Dinkelsbühl angegliedert.

Träger der Einrichtung ist das Diakonische Werk Dinkelsbühl-Wassertrüdingen.

Die „Schlauen Füchse“ sind im Förderzentrum "Vom Guten Hirten" in Wassertrüdingen untergebracht und haben direkten Zugang zum großen  Spielplatz. Unsere Kinder freuen sich noch jede Woche auf den Schwimmbadbesuch.

Haben Sie bemerkt, dass Ihr Kind besonders gefördert werden sollte?

Ist Ihr Kind vielleicht mit der Situation in der Kita überfordert?

Am besten schauen Sie sich unseren Flyer an, der die Förderung konkreter darstellt.

Und nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf!

Schnuppern Sie bei einem SVE-Besuch!

Besichtigen Sie die Einrichtung!

Lernen Sie das Personal kennen!

Lassen Sie die Entwicklung Ihres Kindes unverbindlich überprüfen und sich im

Hinblick auf seine Förderung beraten!

Die Aufnahme in die SVE wird von den Eltern als freiwillige Maßnahme beantragt.

 

 

 

 

Zeichen setzen für ein gerechtes Europa

Seit 1992 leistet die „Rumänienhilfe im Dekanatsbezirk Wassertrüdingen“ Aufbauhilfe in Rumänien. Insbesondere leisten wir technische und pädagogische Hilfen zur Verbesserung der Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen im Kinderheim „Prietenie“, Botosani.

Die Kinder sind entweder Waisenkinder, verlassene Kinder, kommen aus zerrütteten Familienverhältnissen oder sie wurden in das Heim gegeben, weil die Eltern finanziell nicht in der Lage sind, für ihre Kinder zu sorgen.

Folgende Projekte konnten wir bereits realisieren:
Komplette Renovierung von Heizungsanlage, Sanitäranlagen, Küche, Speisesaal, Fenster und Außenfassade, Errichtung einer Großraumwäscherei, Neumöblierung der Zimmer, Wohngruppe mit Familienstruktur für aidskranke Kinder, Projekt „Außenwohngruppe“, 19 viertägige pädagogische Fortbildungen, 2 vierwöchige Hospitationen für jeweils vier Erzieherinnen in Deutschland, Ferienprogramme „Schwarzes Meer“, Erweiterung der Spielplätze und kindgerechte Gestaltung der Grünanlagen, Errichtung einer Lehrküche, Versorgung mit Hilfsgütern, Impfprogramm gegen die ansteckende Gelbsucht.

Folgende Projekte sind geplant:

  • Finanzierung von heilpädagogischer Weiterbildung für Erzieherinnen an der Schule für Heilerziehungspflege in Iasi/Rumänien
  • pädagogisches Fortbildungsprogramm in Rumänien
  • Hospitationen von rumänischen Erzieherinnen in Deutschland
  • Übernahme von Schulgeld zur beruflichen Ausbildung und für Universitätsstudien von jungen Frauen aus dem Kinderheim
  • Renovierungsarbeiten im Kinderheim „Prietenie“ und Erhaltung des technischen Standards
  • Ferienfreizeiten für die Kinder aus dem Kinderheim am Schwarzen Meer

Für die Umsetzung dieser Projekte benötigen wir Ihre Unterstützung.

Spendenkonten:

VR-Bank Dinkelsbühl         
Konto-Nr.: 2 015 013
BLZ: 765 910 00

Sparkasse Wassertrüdingen          
Konto-Nr.: 570 003 301
BLZ: 765 500 00

 

 

 





Eutb



Orgavion



Pflegecampus



Ihre Spende hilft

Spendenkonten:

VR-Bank Dinkelsbühl
BIC: GENODEF1DKV
IBAN: DE23765910000002515253

Sparkasse Wassertrüdingen
BIC: BYLADEM1ANS
IBAN: DE80765500000570007328






Letzte Änderungen

  • Donnerstag, 06. Mai 2021







Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.