Regens Wagner Offene Hilfen

logo-rollstuhl   


Die Regens Wagner Offenen Hilfen unterstützen  Menschen mit Behinderungen.

Damit sie überall mitmachen können.
Damit sie dazu gehören.
Im Alltag und in der Freizeit.

Dadurch können Menschen mit Behinderungen selbst bestimmen. 

     
beratung  


Beratung

Wir beraten Sie und Ihre Angehörigen.
Unsere Beratung ist kostenlos und vertraulich.
Wir beraten Sie zu Hause, in unserer Beratungsstelle,
am Telefon oder über das Internet.

     
familienunterstuetzender-dienst  


Familienunterstützender Dienst

Wir unterstützen Sie zu Hause.
Wir betreuen Kinder, Jugendliche oder Erwachsene mit Behinderung.
Dabei übernehmen wir die Betreuung stundenweise, tageweise oder am Wochenende.
Die Kosten trägt in der Regel die Pflegekasse

     
reisen-ausfluege  


Reisen & Ausflüge

Wir verreisen zusammen mit Ihnen über das Wochenende, in den Ferien oder während der Schließzeit der WfbM.
Bei unseren Reisen und Ausflügen können alle mitfahren. Natürlich helfen wir Ihnen dabei.
Wir fahren in Städte, an Seen, in die Berge oder fliegen sogar mit dem Flugzeug weg.

     
zugelassener-pflegedienst  


Zugelassener Pflegedienst

Unsere Mitarbeiterinnen helfen Ihnen bei der Grundpflege und Behandlungspflege,
im Haushalt und begleiten Sie zum Arzt.
Die Kosten für die Pflege werden in der Regel von der Pflegekasse oder Krankenkasse übernommen.

     
ambulant-begleitetes-wohnen  


Ambulant Begleitetes Wohnen

Wir begleiten Sie beim Wohnen zu Hause. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen, den Alltag zu meistern.
Wir unterstützten Sie bei der Führung des Haushalts, bei persönlichen Problemen oder bei der Freizeitgestaltung.
Die Kosten werden in der Regel vom Sozialhilfeträger bezahlt.

     
schulbegleitung  


Schulbegleitungen

Wir begleiten und unterstützen Euch in Eurem Schulalltag. Auch im Kindergarten, in der Berufsschule oder in der Fachhochschule helfen wir.
Die Begleitung findet während des gesamten Schultags,  einzelner Schulstunden oder auf dem Schulweg statt. Die Kosten für die Schulbegleitung
werden vom Sozialhilfeträger übernommen.

     
gruppen  


Gruppen

Wir haben sicherlich eine Gruppe, in der Sie sich wohl  fühlen. Gruppen feiern Feste,
kochen, schwimmen, gehen ins Kino, kegeln, basteln, essen, spielen Minigolf …

     
persoenliches-budget  


Persönliches Budget

Sie bestimmen selbst, welche Hilfen sie in Anspruch nehmen. Sie  bestimmen auch, wann und wo.
Wir begleiten und unterstützen Sie in Ihrem persönlichen Wohn- und Lebensumfeld. Die Kosten werden
in der Regel vom Sozialhilfeträger bezahlt.

     

Der Bereich der Offenen Behindertenarbeit wird gefördert durch den Bezirk Mittelfranken und das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

logo-bezirk-mittelfranken    logo-bstmas

 

 

 

 

Förderzentrum „Vom Guten Hirten“

Der Betrieb wurde zum 31.07.2017 wegen zu geringer Schülerzahl eingestellt.

 

Dorfhelferin

Die Dorfhelferin vertritt die Hausfrau und Mutter in ländlichen Haushalten und im landwirtschaftlichen Betrieb, wenn diese durch Krankheit, Unfall oder ähnliche Notfälle nicht mehr in der Lage ist, ihre Familie zu versorgen und betriebliche Aufgaben zu erfüllen. Zu ihrem Aufgabenbereich zählen hauswirtschaftliche, pädagogische und pflegerische Tätigkeiten, soll doch der normale Tagesablauf der Familie aufrechterhalten werden. Natürlich müssen auch Garten und Stall versorgt werden.
Die Trägerschaft unserer Dorfhelferinstation hat der Evang.-Luth. Dekanatsbezirk Wassertrüdingen. Die Einsatzleitung liegt bei unserem Diakonischen Werk.

 

 

 

 

 

 

 

Familienpflege

Der Einsatz einer Familienpflegerin wird in der Regel von der Krankenkasse finanziert, wenn die Kinder betreuende Person (meist die Mutter) weder ihren Haushalt, noch ihre Kinder versorgen kann, z. B. wegen einer Krankenhausbehandlung, einer Kur, einer akuten Erkrankung, einer Risikoschwangerschaft oder Entbindung. Voraussetzung ist, dass im Haushalt mindestens ein Kind lebt, das bei Beginn des Einsatzes das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist und eine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt nicht weiterführen kann. Darüber hinaus kommen auch noch andere Kostenträger, wie z. B. Beihilfe, Sozial- und Jugendamt in Frage. Seit 01.01.2004 verlangen die gesetzlichen Kassen vom Leistungsempfänger einen Eigenanteil.
Die Familienpflegerin vertritt die Hausfrau und Mutter in Familien, wenn diese durch Krankheit, Unfall oder ähnliche Notfälle nicht mehr in der Lage ist, ihre Familie zu versorgen und anfallende Aufgaben zu erfüllen.
Die Familienpflegerin kommt zur jeweiligen Familie ins Haus. Der Arbeitstag gestaltet sich daher von Einsatz zu Einsatz sehr unterschiedlich. Die täglich anfallende Hausarbeit muss ebenso erledigt werden, wie gegebenenfalls die Mitversorgung pflegebedürftiger Familienmitglieder. Die Betreuung der Kinder steht bei allen Tätigkeiten im Vordergrund.

 

 

 

 

 





Eutb



Orgavion



Pflegecampus



Ihre Spende hilft

Spendenkonten:

VR-Bank Dinkelsbühl
BIC: GENODEF1DKV
IBAN: DE23765910000002515253

Sparkasse Wassertrüdingen
BIC: BYLADEM1ANS
IBAN: DE80765500000570007328






Letzte Änderungen

  • Donnerstag, 06. Mai 2021







Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.